Berufsfachschule für Kosmetik, Make-up, Wellness & Spa – „staatlich angezeigte Ergänzungsschule“

FAQ

Ist die FACE & BODY Academy eine staatliche Schule?

In Bayern gibt es keine staatliche Kosmetikschule. Der Begriff "Staatlich genehmigte Berufsfachschule", wie ihn andere Schulen tragen, wird seit 1985 nicht mehr an Schulen vergeben.

Da wir 2016 Jahren unsere Schule eröffnet haben, haben wir den Titel "staatlich angezeigte Ergänzungsschule" erhalten. Dieser Titel ist gleich zusetzen mit dem Begriff "staatlich genehmigte Berufsfachschule". Wir erfüllen genau die gleichen Auflagen und haben, wie andere Kosmetikschulen in München, ebenso eine Schulnummer beim Kultusministerium Bayern.

Außerdem sind wir zusätzlich TÜV zertifiziert für AZAV-Bildungsgutscheine, sowie BAföG zertifiziert.
 

Welche Abschlüsse kann ich nach der Ausbildung noch machen?

Je nach Ausbildung können Sie internationale Cidesco Abschlüsse oder den Abschluss zur ‚geprüften Kosmetikerin‘, zum ‚geprüften Kosmetiker‘ vor der HWK (Handwerkskammer für München und Oberbayern) ablegen und erhalten damit einen staatlichen Abschluss. Mit dem Bestehen der Prüfung,  erlangen Sie die Zugangsvoraussetzung für die Weiterbildung zum Kosmetikmeister.  

Gehören die FACE & BODY Academy und die Kosmetikschule Norkauer  zusammen?

Ja, die FACE & BODY Academy hat die Kosmetikschule Norkauer 2019 aufgekauft. Alles darüber finden Sie auf folgender Seite   Kosmetikschule Norkauer
 

Was macht die FACE & BODY Academy so besonders?

Unsere Ausbildungen gehen immer mit der Zeit. Durch die jahrelange Erfahrung seit 1991 in der Beauty Branche, durch das eigene FACE & BODY Day Spa unserer Schulleiterinnen Angelika Baur-Schermbach und Katharina Baur, sind wir immer auf dem neusten Stand und kennen die Trends der Zeit.

Katharina Baur wurde bereits mit 20 Jahren zur Deutsche Make-up Meisterin ernannt und verfügt über alle erforderlichen Zertifizierungen in diesem Bereich.

Die Tatsache, dass Angelika Baur-Schermbach Mitglied sowohl im Vorstand, wie auch im Berufsbildungsausschuß der Handwerkskammer für München und Oberbayern ist,  unterstreicht ihr Engagement für die Anerkennung des Kosmetik- und Make-up-Berufs in Deutschland, den Beruf aufzuwerten und hohe Qualität sowie Professionalität zu fördern,
 

Welche zusätzlichen Kosten gibt es bei Ihren Ausbildungen?

Es gibt keine versteckten Kosten
Anmeldegebühr, Lehrgangsgebühr, Prüfungsgebühr sowie alle Schulungsunterlagen, Produkte und Geräte, die Sie für den Praxisunterricht benötigen, sind in den Ausbildungskosten enthalten.

Je nach Ausbildung erhalten Sie unterschiedlich Ihre eigene Praxisausstattung zum Arbeiten. 

Außer Gebrauchs-Utensilien wie Wattepads, Kosmetiktücher, Ihre Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe, teilweise Handtücher, sowie Kleinigkeiten vor Ausbildungsstart fallen während Ihrer Ausbildung keine weiteren Kosten für Sie an.
 

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Sie haben die Möglichkeit, die Ausbildung in Form einer Einmalzahlung oder Ratenzahlung zu bezahlen.
Bei der Ratenzahlung bieten wir Ihnen eine vorgegebene Ratenzahlung oder eine individuelle Ratenzahlung möglich. Sprechen Sie uns gerne darauf an.
Außerdem werden all unsere Ausbildungen von der Arbeitsagentur über einen Bildungsgutschein finanziert.
Mehr Infos dazu finden Sie hier.
 

Wie groß sind die Klassen?

Kleine Klassen für eine individuelle Betreuung und ein qualitativ hochwertiger Unterricht sind uns extrem wichtig. Deshalb haben wir eine Obergrenze an Teilnehmenden für alle Aus- und Weiterbildungen.
 

Wie viele Personen betreuen eine Klasse?

Die FACE & BODY Academy stellt sicher, dass je nach Anzahl der Studierenden ein bis zwei Lehrende pro Klasse unterrichten. Dadurch können Sie von einer individuellen Betreuung und einem engen Kontakt zu den Lehrenden profitieren.

Wir haben Fachspezialistinnen und -spezialisten für jeden Bereich und stellen den Studierenden weitgehend dieselben Lehrenden zur Verfügung stellt. Dadurch entsteht Kontinuität und Vertrauen was den Lernprozess unterstützt. Zusätzlich werden auch externe Lehrende für spezifische Unterrichtsfächer hinzugezogen. Dies ermöglicht eine umfassende und vielfältige Wissensvermittlung durch Expertinnen und Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet.
 

Muss ich ein Modell in den Unterricht oder zu Prüfungen mitbringen?

Während des regulären Unterrichts arbeiten unsere Studierenden gegenseitig oder bringen eigene Modelle mit.
Zudem haben wir unsere Modellannahme, bei der Sie Behandlungen an realen Gästen durchführen, um Praxiserfahrung zu sammeln. Die Organisation der Modelle liegt in unserer Hand.

Für Prüfungen müssen die Modelle von Ihnen, wie bei allen anderen Prüfungen, wie HWK, Cidesco und Meister, selber mitgebracht werden
 

 

Wie bekomme ich nach meiner Kosmetikausbildung einen Job?

Bereits während Ihrer Ausbildung treten Sie mit Unternehmen der Beauty-Branche in Kontakt. Die regelmäßigen Stellenanzeigen, die von Unternehmen der Branche gesendet werden, bietet Ihnen die Möglichkeit, sich frühzeitig über potenzielle Arbeitgebende zu informieren und sich für Stellen zu bewerben.

Die Organisation von Events zum Networken ist ebenfalls eine wertvolle Gelegenheit für Sie Kontakte in der Branche zu knüpfen. Durch die Teilnahme an solchen Veranstaltungen können Sie nicht nur ihre beruflichen Netzwerke erweitern, sondern auch einen Einblick in verschiedene Unternehmen der Beauty-Branche erhalten.

Die Projekttage, bei denen unsere Studierenden verschiedene Unternehmen der Beauty-Branche besuchen, ermöglichen Ihnen einen ersten Eindruck von potenziellen zukünftigen Arbeitgebern, z.B. Andaz Hotel, Roomers Spa, Reviderm, Amour Fou Spa, True Care, Haut- und Laserzentrum an der Oper, Charles Spa, MyDerma, Esteé Lauder etc. 
Dies ist eine wertvolle Erfahrung, um die Vielfalt der Branche kennenzulernen und mögliche Karrierewege zu erkunden.

Das regelmäßige Get-Together mit ehemaligen und aktuellen Studierenden, sowie Partnern ist eine weitere Gelegenheit zum Networken und zur Schaffung von Berufschancen.
All unsere Aktivitäten bieten eine informelle und unterstützende Umgebung, um sich mit anderen Fachleuten auszutauschen und mögliche berufliche Möglichkeiten zu erkunden.

Welche Jobs kann ich nach meiner Kosmetikausbildung anfangen?
Die Jobperspektiven sind sehr vielfältig. Sie können sowohl national als auch international arbeiten. Es gibt in jedem Hotel, Kreuzfahrtschiff, überall immer einen Kosmetik Bereich. National ist es z.B. bei Kosmetik Brands in der Schulungsabteilung, im Außendienst. Wenn Sie sich auf Medicalkosmetik spezalisieren, dann können Sie auch zu einem Haurazt/Dermatologen gehen. Hier finden Sie unsere Erfolgsgeschichten von unseren SchülerInnen.
 

Wie kann ich mich nach einer Ausbildung noch weiterbilden?

Nach Abschluss der Ausbildung zum Professional Beauty Specialist an der FACE & BODY Academy absolvieren Sie direkt den staatlichen Abschluss zur "geprüften Kosmetikerin" oder zum "geprüften Kosmetiker" (HWK). Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen den weiteren Karriereweg zum Kosmetikmeister, den Sie ebenso hier absolvieren können. 
Alternativ können Sie sich auch für einen weiteren Schwerpunkt entscheiden.

Nach der Fachkosmetik Ausbildung werden zwei Möglichkeiten angeboten:
1. Die Weiterbildung in Medicalkosmetik – Diese spezialisierte Ausbildung ermöglicht es Ihnen, Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten in Bezug auf medizinische Anwendungen und Technologien in der Kosmetik zu erweitern.
2. Die Trainings Area –der hauseigenen Trainings Area haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse in Form eines Praktikums mit zusätzlichen Lerneinheiten zu erweitern und zu festigen. Nachdem Sie 600 Stunden an praktischer Erfahrung gesammelt haben, können Sie ebenfalls den staatlichen Abschluss zur "geprüften Kosmetikerin" oder zum "geprüften Kosmetiker" (HWK) absolvieren und dann den Weg zum Kosmetikmeister einschlagen.

Wenn Sie die Ausbildung im Bereich Gesichtskosmetik absolviert haben, besteht die Möglichkeit, Ihr Wissen durch die Weiterbildung in Medicalkosmetik zu erweitern. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr Fachwissen in Bezug auf die Pflege und Behandlung des Gesichts auf ein höheres Niveau zu bringen, indem Sie medizinische Aspekte in Ihre Tätigkeit integrieren.

Die FACE & BODY Academy bietet Ihnen somit verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, um Ihre Karriere in der Kosmetikbranche voranzutreiben und Ihr Fachwissen zu erweitern.
 

Reicht mir eine der Kosmetik-Ausbildungen um genügend Praxiserfahrung zu bekommen?

Auf jeden Fall. Neben den Praxisstunden im Unterricht und der Modellannahme bieten wir unseren Studierenden die Möglichkeit, bei verschiedenen Events mitzuwirken. Wir haben regelmäßig unsere Beauty Lounge, z.B. im GALERIA Karstadt Kaufhof oder sind auf Messen. Dies bietet den Studierenden die Möglichkeit, an realen Kundinnen und Kunden zu arbeiten und ihre Fertigkeiten weiterzuentwickeln.
Durch die praktische Erfahrung bei solchen Veranstaltungen und in der Modellannahme können die Studierenden wertvolles Feedback erhalten und ihre Fähigkeiten im Umgang mit unterschiedlichen Kundinnen und Kunden sowie in verschiedenen Situationen und Umgebungen weiter verbessern. Zudem ermöglicht die Teilnahme an solchen Events den Studierenden, ihr Netzwerk zu erweitern und Kontakte in der Beauty-Branche zu knüpfen.
 

Bin ich zu alt oder zu jung für eine Ausbildung bei Ihnen?

Nein.

In der Beauty-Branche gibt es keine Altersgrenze für Auszubildende. Die Klassen in der FACE & BODY Academy sind bunt gemischt und umfassen Auszubildende jeden Alters (zwischen 16 und Mitte 50), Geschlechts und Hintergrunds. Es ist nie zu früh oder zu spät seine Leidenschaft für Kosmetik und Make-up zu verfolgen und eine Ausbildung in diesem Bereich zu beginnen.
Was zählt, ist Ihr Interesse, Ihre Motivation und Ihr Engagement für die Ausbildung. Also zögern Sie nicht, Ihre Träume zu verwirklichen und den ersten Schritt in Richtung Ihrer beruflichen Ziele zu machen, unabhängig von Ihrem Alter.

Wie viel Zeit benötige ich neben der Ausbildung zu lernen? 

In allen Ausbildungen geht das Lernen nach dem Unterricht weiter. Wir empfehlen pro Woche zwischen 4-6 Stunden für die eigene Unterrichtsvor- und Nachbereitung, Hausaufgaben und Lernen einzurichten. Die Stundenanzahl ist nur ein Richtwert. Manche lernen schneller und benötigen weniger Zeit, andere benötigen mehr Zeit. Auf alle Fälle müssen Sie sich neben der Ausbildung noch ausreichend Zeit zum lernen einplanen. 
 

Ist eine deutsche Kosmetikausbildung in Österreich anerkannt?

Damit die Ausbildung in Österreich anerkannt ist, müssen Sie eine Befähigungsprüfung ablegen.
Weitere Infos erhalten Sie hier: https://www.wko.at/service/noe/bildung-lehre/MP_Kosmetik.html

Ich habe noch weitere Fragen, wie kann ich mich an Sie wenden?

Sie haben noch weitere Fragen? Schreiben Sie uns über unser Kontakformular Ihre Nachricht. 
Infomaterial anfordern        Beim kostenlosen Info- und Schnuppertag kennenlernen